[Rezension] Das andere Haus – Rebecca Fleet

 

WERBUNG – Das Buch habe ich von vorablesen.de als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

Über die Autorin: Rebecca Fleet lebt in London und arbeitet in der Marketingbranche. »Das andere Haus« ist ihr Thriller-Debüt.

Titel: Das andere Haus (The House Swap)
Autoren: Rebecca Fleet
Seiten: 352
Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Psychothriller
Erscheinungsdatum: 20.08.2018
EAN: 978-3-442-20559-2

Inhalt

Als Caroline und Francis ein Angebot zum Haustausch erhalten, zögern sie nicht lange. Voller Vorfreude beziehen sie ihr Urlaubs-Domizil in der Nähe von London. Doch dort stößt Caroline auf Details, die sie zutiefst verstören: ein ganz spezieller Blumenstrauß, die eingelegte CD, ein vergessenes Rasierwasser; scheinbar harmlose Gegenstände, die in Wahrheit aber mit dem dunkelsten Kapitel ihres Lebens verbunden sind – und mit einem Menschen, den sie für immer vergessen wollte. Ist es möglich, dass er sie in eine Falle gelockt hat? Und wer ist nun in ihrer eigenen Wohnung? Es beginnt ein psychologisches Verwirrspiel, das sie und alle, die sie liebt, ins Verderben zu reißen droht …

rdsxa
„Das andere Haus“ ist das Thriller-Debüt der Autorin Rebecca Fleet. Das Cover von dem Buch finde ich wirklich gut gelungen. Verschiedene Teile im Cover sind hervorgehoben und machen das Cover wirklich hochwertig und interessant. Als dann noch der Klappentext interessant war, war ich begeistert von dem Buch und wollte es unbedingt lesen.

Das Ehepaar Caroline und Francis wollen ihren Urlaub planen. Als besonders interessant finde ich das, dass Paar keinen gewöhnlichen Urlaub vor hat. Sie stoßen auf eine Seite wo man seine Häuser tauschen kann für eine gewisse Zeit. Die beiden finden sofort jemanden der mit ihnen tauschen will. Als sie im „neuen“ Haus ankommen, stellen sie schnell fest das, dass Haus ziemlich leer ist. Es finden sich nur spärlich ein paar Möbel und keine persönlichen Gegenstände. Nach kurzer Unsicherheit werfen Caro und Francis dies aber über Bord und freuen sich auf ihren Urlaub. Die beiden haben eine sehr komplizierte Ehe, da Caroline für 6 Monate eine Affäre mit ihrem Arbeitskollegen hatte. Ihr Mann Francis war nur noch mit seinem Körper anwesend und hat sich Tabletten nacheinander reingeworfen. Kurze Zeit zweifelt Caroline an ihrer Ehe und will ihren Mann für die Affäre verlassen. Aus irgendeinem Grund kann sie es nicht übers Herz bringen ihren Mann in seiner schwierigsten Zeit alleine zu lassen.

Carl, die Affäre von Caroline wird auf einen Geburtstag eines Freundes eingeladen und nimmt dies zum Anlass seine Geliebte mit zu nehmen. Er bucht ein Hotel und hofft die Abende mit Caro zu verbringen. Dies sollte der letzte Abend für die beiden sein, sie mussten sich voneinander trennen, denn so konnte es nicht weiter gehen. Auf dem Weg in die Stadt für ein kleines Abendessen passiert dann ein tragischer Unfall

– Ihre Wege trennen sich –

Im Tauschhaus, bekommt Caroline dann immer wieder anonyme Hinweise und ihr Verdacht steigt das Carl mit ihr Kontakt aufnehmen will. Sie ist mit den Nerven am Ende und muss versuchen sich vor Francis nichts anmerken zu lassen. Sie haben diese 1 Woche als Paar alleine ohne ihr Kind Eddie um vielleicht ihre Ehe wieder in den Griff zu bekommen. Als Amber die Nachbarin dann mit Caroline noch in Kontakt tritt und verschiedene Dinge ans Licht kommen ist Caro verzweifelt und alte Geschichten und Tragödien holen sie wieder ein.

Rebecca Fleet hat das Buch in Sprüngen durch die Zeiten geschrieben (zu Hause, Unterwegs, Aufbruch) und immer wieder aus der Sicht anderer Protagonisten. Am Anfang war dies ein wenig verwirrend für mich, aber nach paar Seiten kam ich damit zu recht. Im Großen und Ganzen war das Buch kein wirklicher Psychothriller für mich. Bei einem guten Psychothriller gibt es Blut, Dinge die schockieren und Dinge die fesseln auf grausame Art und Weise.

Download

Fazit: Ein doch aus gelungenes Debüt der Autorin. Für einen Psychothriller fehlte mit ein wenig die Spannung und das Blut.

Meine Rezension erscheint außerdem auf: vorablesen.de, Thalia.de, buecher.de, Amazon.de, lovelybooks.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s